Japan Die Weltmeisterschaft in Japan 1995 hier gehts zum Bericht in Modell 11 / 1997 war der Härtetest für Beteiligte und Technik. Im Vorfeld wurden Klimastatistiken zur Verfügung gestellt, die auswiesen, dass in den letzten 10 Jahren die Durchschnittstemperatur bei 24C lag.
Nicht so in 1995, während der ganzen WM lag die Temperatur zwischen 36-38C mit über 90% Luftfeuchtigkeit.
Da die Wertungsflüge um 6.00 Uhr morgens begannen, hofften wir auf eine Abkühlung zu dieser Zeit. doch weit gefehlt, auch Nachts lag die Temperatur nie unter 27C.
Briefmarken vergrössert
Briefmarken Sonderausgabe
Sonderbriefmarken für den Modellflug, nach europäischen Verhältnissen nahezu undenkbar. In Japan anläßlich der WM 1995 zeigte sich jedoch, daß Modellfliegen dort einen wesentlich höheren Stellenwert besitzt. Über 100.000 Zuschauer, tägliche Fernsehübertragungen und Sonderbriefmarken beweisen dies eindrücklich.
Briefmarken Sonderausgabe
Golden Pavillon vergrössern
Nach Abschluss der WM hatten wir noch etwas Gelegenheit Japan kennenzulernen.
Mit dem Hochgeschwindigkeitszug Shinkansen (270 km/h) besuchten wir die alte Kaiserstadt Kyoto.
Hiroshima vergrössern
Hiroshima, die Kuppel ist das einzige Überbleibsel der Atombombe 1945.
Friedenspark Hiroshima vergrössern
Absolut beeindruckend ist ein Besuch des Peace Memorial Museums in Hiroshima
Die Eindrücke und Exponate wird man in seinem Leben nicht mehr vergessen